Im Supermarkt findet man im Müsliregal enorm viel Auswahl. Wem klassisches Mülsi zu langweilig ist, greift gerne mal zu Knuspermüslis oder Crunchys. Allerdings sind die knusprigen Haferflocken meist mit Zucker oder Sirup gesüßt.

Daher habe ich eine Möglichkeit gefunden, wie ich mir mein Frühstückscrunchy selber nährstoffreich zusammenstellen und gesünder süßen kann: Mit pürierten Datteln.

Datteln enthalten natürlich Fruchtzucker, aber darüber hinaus wertvolle Nährstoffe wie Ballaststoffe, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen sowie B-Vitamine.    

Nüsse, Saaten, Datteln

Ausschlaggebend für den Gesundheitswert des Crunchys sind aber die enthaltenen Saaten und Nüsse. Sie liefern nicht nur viel Protein, sondern auch alle B-Vitamine, Vitamin E, Vitamin K, Eisen, Calcium, Magnesium, Zink und Omega-3-Fettsäuren. 

Mit frischem Obst, Sojajoghurt und Pflanzendrink kannst dir so eine perfekte Grundlage für einen guten und gesunden Start in den Tag schaffen, die dich langanhaltend sättigt und mit wichtigen Nährstoffen und Energie versorgt.

Ein Backblech reicht locker für eine Woche. Wenn dir das zu wenig ist, kannst auch direkt die doppelte Menge auf zwei Backblechen backen.

Lass es dir schmecken!

Blech
Saaten Nuss Crunchy
Saaten Nuss Crunchy

Veganes Saaten Nuss Crunchy

Solveig
Super einfaches, schnelles Rezept für ein zuckerfreies, ultra gesundes Frühstücks-Crunchy. Es enthält sehr viele wertvolle Nährstoffe für einen perfekten Start in den Tag. Bei Bedarf kannst du auch glutenfreie Haferflocken verwenden.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 20 Min.
Gericht Frühstück, Kleinigkeit
Land & Region deutsch
Portionen 8 Portionen

Zutaten
  

  • 200 g Haferflocken Großblatt, bei Bedarf glutenfrei
  • 12 Stück große Datteln Medjool
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Mandeln In Stücken
  • 50 g Haselnüsse In Stücken
  • 50 g Erdnüsse ungesalzen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Buchweizen
  • 50 g Sesam
  • 30 g Weizenkeime

Anleitungen
 

  • Die Mandeln und Haselnüsse in kleine Stücke schneiden bzw. schreddern.
  • Die Datteln mit Wasser im Mixer zu einer Dattelpaste pürieren.
  • Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  • Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen ca. 20 Minuten knusprig backen lassen. Nach der Hälfte der Zeit ggf. einmal wenden.
  • Auskühlen lassen und luftdicht verschließen.

Notizen

Das Crunchy hält sich mehrere Wochen, wenn es komplett trocken luftdicht verschlossen gelagert wird.
Bei einer Nussallergie einfach die entsprechenden Nüsse weglassen, durch andere ersetzen oder die Menge der bestehenden Saaten erhöhen.
Keyword crunchy, einfach, gesund, glutenfrei, knuspermüsli, knusprig, lecker, müsli, nährstoffreich, Nüsse, Saaten, schnell, süß, vollwertig

Was du dir jetzt gratis sichern kannst:

Gratis Vegan Guide
Kostenloses Live Webinar

Das kann dich auch interessieren:

Veganer Lebkuchen-Cake mit Kokosblütenzucker

Veganer Lebkuchen-Cake mit Kokosblütenzucker

Mein Mann sagte: „Das ist kein Gewürzkuchen - er schmeckt zuuu gut. Du musst ihn Lebkuchen-Cake nennen!“ 💯 Gesagt, getan 😎 Der Kuchen ist wirklich super saftig, fluffig und lecker würzig. ⭐️ Der karamellige Kokosblütenzucker kommt in Kombination mit den...

mehr lesen
Vegane Kürbisnuggets (Baby Led Weaning)

Vegane Kürbisnuggets (Baby Led Weaning)

Die Nuggets sind perfekt für Baby Led Weaning, sind aber auch für die ganze Familie geeignet. Sie lassen sich gut in der Hand essen und können daher dem Baby schon ab Beikoststart angeboten werden. Wenn dein Baby gerne (Gemüse-)Pancakes oder Waffeln isst, sind diese...

mehr lesen
Veganes Ratatouille mit Black Bean Bällchen und Quinoa

Veganes Ratatouille mit Black Bean Bällchen und Quinoa

Die Tomatensaison ist zwar vorbei, aber dank Tomaten aus der Dose und karamellisiertem Tomatenmark schmeckt dieses Ratatouille fantastisch. Die Zutaten sind zwar super simpel, aber in Kombination ein echter Gaumenschmaus. Durch das Einköcheln wird das Gemüse leicht...

mehr lesen